Maeda-Dojo, die Karateabteilung der TG Werste, ist Mitglied des Verbandes SKID.(Shotokan-Karate-International Deutschland). In unserem Verein gibt es ein breitgefächertes Leistungsniveau, von der Unterstufe(z.B.Weißgurte), über die Mittelstufe(z.B. Grüngurte),bishinzur Oberstufe(z.B. Schwarzgurte).
Bei unstrainieren Anfänger und Fortgeschrittene, Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Alle Altersgruppen sind stark vertreten.

Es gibt viele Breitensportler, aber auch aktive Leistungssportler. Unser Dojo hat seine Wurzeln im traditionellen Shotokan-Karate. Wir vermitteln diese traditionelle Stilart des Karate vor dem Hintergrund der Kampfkunst und des Kampfsportes.

 

Geschichte der Maeda Familie

Die Maeda waren eine der mächtigsten Samurai-Familien im historischen Japan. Viele glauben, dass sie die regierende Familie in Japan geworden wäre, hätte es das Tokugawa-Shogunat (1603–1867) nicht gegeben. Sie wurden von ihrem Einkommen in Koku Reis und der Größe ihrer Lehen nur von den Tokugawa übertroffen. Die Familie regierte die Provinz Kaga mit der Hauptstadt Kanazawa von 1583 bis zur Meiji-Restauration 1868. Kanazawa ist noch heute eine touristische Sehenswürdigkeit, da sie von den Bombardierungen im Zweiten Weltkrieg verschont blieb. In Kanazawa gibt es ein erhaltenes Wohngebiet von Samurai und Geisha, die Burg und Kenrokuen (vielleicht der bekannteste Garten Japans). Das bekannteste Mitglied der Familie war Maeda Toshiie (1538–1599), der Sohn von Maeda Toshimasa. Toshiie war einer der führenden Generäle unter Oda Nobunaga und kämpfte später unter dem Kommando von Toyotomi Hideyoshi gegen den Hojo-Clan. Ein Schrein zu seinen Ehren, Oyama Jinja, kann in Kanazawa besichtigt werden. Toshiie teilte sein Lehen unter seinen Söhnen auf. Toshinaga nahm an der Schlacht von Sekigahara teil und erbaute die Burg Kanazawa. Er ist auch als einer der reichsten Daimyo der Tokugawa-Zeit mit einem Einkommen von über 1,2 Millionen Koku Reis bekannt (Turnbull, 1998). Andere Brüder waren Toshinaka, und ein adpoptierter Bruder namens Toshitsune, der bei Osaka kämpft.

 

Interesse an Karate?

Habt Ihr Vorkenntnisse im Karate oder Erfahrungen in anderenKampfsportarten, dann kommt doch einfach mal beim Training vorbei. Dort könnt Ihr mit den Trainern reden,beim Training zuschauen oder - bessenoch - je nach Leistungsstand eine passende Trainingsgruppe finden und mitmachen.Ist Karate neu für Euch, dann könnt Ihr auch über einen unserer Anfängerkurse in diesen Sport/Kampfkunst "einsteigen"

Wann und wo diese Kurse stattfinden könnt Ihr auf unserer Homepage lesen, oder email: info@maedadojo.de